zum Inhaltsbereich

Navigationen und Einstellungen

ihr Standort auf der Webseite

Standort:  Home. ASVÖ-Fuchsmaskottchen Filu bringt Bewegung in Kinderalltag. Link zur Startseite des Asvö

zur Orientierung auf der Seite

Bereich Hauptnavigation

Bereich linke Infobox

mehr News

Bereich Nebennavigation

Hauptbereich der Websiteinhalte

Bereich rechte Infobox

zurück

ASVÖ-Fuchsmaskottchen Filu bringt Bewegung in Kinderalltag

©Thorsten Vincetic

Mission des schlauen Begleiters: Kinder für einen aktiven Lebensstil begeistern

 Zur Einführung der Täglichen Bewegungseinheit in neun österreichischen Pilotregionen bekommt die ASVÖ-Familie „pelzigen“ Zuwachs: Das Fuchsmaskottchen Filu soll Kindern im Volksschulalter, pädagogischen Fachkräften, Eltern sowie Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträgern durch zahlreiche Aktionen die zentrale Bedeutung von Bewegung nahebringen.

„Dabei geht es aber nicht nur um die gesundheitsfördernde Rolle eines aktiven Lebensstils“, ist ASVÖ-Präsident Christian Purrer überzeugt. „Werte wie Zusammenhalt, Teamgeist, Respekt, Fairness und Integration sind wesentliche Bausteine für eine positive Entwicklung von Heranwachsenden und sollen durch die Interaktion mit unserem fitten Filu trainiert werden“, so Purrer weiter.

 Sportlicher Begleiter auf Bewegungstour

 Unter dem Motto „Bewegung macht schlau“ helfen unterschiedliche Maßnahmen, Bewegung zu einem selbstverständlichen, täglichen Teil des Tagesablaufs von Kindern zu machen. „So erscheint Filu physisch und als lebensgroßes ASVÖ-Maskottchen bei Bewegungsfesten wie den österreichweiten ASVÖ-Familiensporttagen, in ASVÖ-Sportvereinen bei Bewegungsspielen und -geschichten, Wander- und Projekttagen oder Qualitätssiegel-Auszeichnungen“, erklärt der ASVÖ-Präsident. „Filus Anliegen bei allen Handlungen ist, dem Nachwuchs – vom Kindergarten- bis ins Volksschulalter – unermüdlich die Freude an Bewegung und Sport weiterzugeben. Denn diese trägt maßgeblich zu einer bestmöglichen geistigen und körperlichen Entfaltung der Kinder bei“, bestätigt der ASVÖ-Präsident.

 Das Umfeld in Filus Blick

 Die zahlreichen Aktionen mit dem ASVÖ-Maskottchen Filu zielen, neben den Kindern selbst, auf das gesamte Umfeld des Nachwuchses ab. Pädagogische Fachkräfte von Kindergärten und Volksschulen, Sportvereinsmitglieder, Eltern und Entscheidungsträger*innen werden durch das schlaue und sportliche Vorbild animiert, gemeinsam mit den Heranwachsenden in eine bewegungsfreundliche und fitte Lebenswelt einzutauchen. Gleichzeitig steht Filu für Integration, Inklusion, Toleranz und sozialen Zusammenhalt.

 Fuchsige Namensfindung

 Mehr als 700 Kinder in ganz Österreich haben ihre schlauen Köpfe rauchen lassen und sich an der Namensfindung mittels Gewinnspiel beteiligt. Schließlich wurde Filu ins Leben gerufen. Das Besondere an dem Namen: Er ist Mädchen- und Bubenname zugleich, gehört somit zu den geschlechtsneutralen Unisex-Namen und bedeutet unter anderem „Schlaukopf“.

 Weitere Einsatzgebiete

 Der fitte Fuchs bietet Begleitung bei der Umsetzung von Initiativen des ASVÖ wie z.B. den Familiensporttagen und großangelegten Bewegungsprojekten wie Kinder gesund bewegen oder der Täglichen Bewegungseinheit. „In Zukunft soll unser Filu physisch und in Lebensgröße sowie als gemaltes Maskottchen die erfreulichen Auswirkungen von Bewegung und Sport auf gesundheitlicher sowie sozialer Ebene aktiv darlegen und Österreich zu einem bewegungsfreundlichen und -freudigen Land machen“, betont Purrer abschließend.

 


zurück