zum Inhaltsbereich

Navigationen und Einstellungen

ihr Standort auf der Webseite

Standort:  Home. ASVÖ Vienna Indoor 2020. Link zur Startseite des Asvö

zur Orientierung auf der Seite

Bereich Hauptnavigation

Bereich linke Infobox

mehr News

ASVÖ-Wien

Wirb ebenfalls für deine Seite

 

 

 

 

 

 

Bereich Nebennavigation

Hauptbereich der Websiteinhalte

Bereich rechte Infobox

Projekte des  des Asvö Wien

Termine des Asvö Wien

11teamsports

Yakult

Tennis04oke

 

zurück

ASVÖ Vienna Indoor 2020

ASVÖ Vienna Indoor 2020

Wie seit mehr als 2 Jahrzehnten gab es das jährliche Leichtathletikfest im Wiener Dusika Stadion vergangenen Samstag, den 11.01.2020. Mit insgesamt 550 Nennungen präsentierte sich die ASVÖ-Gala auch dieses Jahr gut besucht und sehr erfolgreich.

Kenndaten der Veranstaltung: 550 Nennungen wurden zugelassen. Rund 200 weitere Nennungen wurden wegen Kapazitätsproblemen (die Halle läßt nur bestimmte Beteiligungszahlen zu, um die Qualität des Wettkampfes zu gewährleisten) abgelehnt.

Auch bei den Jugendbewerben gab es dieses Jahr eine gute Beteiligung.

Einige Athleten waren knapp an ihren WM-und Olympialimits, die TeilnehmerInnen kamen aus 24 Nationen.

Mehrkämpfer Dominik Distelberger (UVB Purgstall) sprintete zwei Mal 8,12s über 60 Meter Hürden und kam damit im Finale auf Platz 2. Im Weitsprung kam er mit 6,97 Meter auf Platz 3. 
Alexandra Toth (ATG) kam im Vorlauf über 60 Meter auf 7,57s musste sich für das Finale aber abmelden wegen einer leichten Verletzung in der Kniekehle. Sie hofft aber in 1-2 Wochen wieder fit zu sein.
Im Kugelstoß der Männer war der Rumäne Toader Andrei Rares mit 19,83 Meter erwartungsgemäß stark. Auf Platz drei verbesserte sich der U20 Athlet Will Dibo (SKV Feuerwehr Wien) auf gute 15,43 Meter mit der Männerkugel.
In einem gut besetzen Rennen über 1500 Meter der Frauen war Laura Ripfel (ULC Weinland) mit 4:36,22 Minuten auf Platz 2 schnellste Österreicherin.  Bei den Männern gab es durch Paul Stüger (KSV alutechnik) in 3:58,17 Minuten einen österreichischen Sieg. Nico Garea (KSV alutechnik) kam über 200 Meter mit 21,94s auf Platz 4.

Unter den Ehrengästen konnte dieses Jahr auch Mag. Gernot Uhlir, Geschäftsführer der Österreichischen Sporthilfe begrüßt werden. 

Genaue Ergebnisse unter www.viennaindoor.at.

(C) by Alfred Nevsimal

Fotos gibt es unter 
https://www.flickr.com/photos/austrianathletics/albums/72157712623779377


zurück