logofbInhalt: Mädchen mit Migrationshintergrund sind in Sportvereinen deutlich unter-repräsentiert und kaum im organisierten Sport anzutreffen. Das Projekt hat daher zum Ziel, für Mädchen im Alter von 10 bis 14 Jahren ein spezifisches Sportangebot zum Thema "Fußball" zu schaffen, das die spezifischen Bedürfnisse der Mädchen mit Migrationshintergrund berücksichtigt.

Für Wiener Schulen werden Mädchen-Fußball Gruppen angeboten. So gelingt es, unabhängig von Herkunft, Alter und Geschlecht über den Sport zusammenfinden können. Darüber hinaus werden durch pädagogische Konzepte innerhalb der integrativen Sportgruppen Prozesse des sozialen und interkulturellen Lernens in Gang gebracht und Kommunikations-, Kooperations-, aber auch Konflikt- und Kritikfähigkeit eingeübt sowie eine direkte Interaktion der Schülerinnen befördert werden.

Während der Ferienzeit haben Mädchen die Möglichkeit, weiterhin an dem Programm teilzunehmen und in den Vereinen regelmäßig Sport zu betreiben. Dabei steht neben Fußball ein vielseitiges, polysportives Bewegungsprogramm im Mittelpunkt.

Projektleitung: Diana Toma

Homepage